Testosteronmangel bei Frauen – Häufigkeit, Symptome und Lösungen

Testosteronmangel bei Frauen kommt deutlich öfter vor, als man landläufig annimmt. Testosteron wird in erster Linie mit Männern und deren Männlichkeit in Verbindung gebracht. Doch auch im Körper der Frau erledigt das Hormon wichtige Aufgaben.

Besonders ab dem 40. Lebensjahr sinkt der Testosteronspiegel der Frau erheblich ab. Da wird immer länger leben, kann das dramatische Folgen haben. Testosteron ist vor allem für die Muskelbildung und die Fettverbrennung zuständig. Doch auch das Gehirn wird von dem Hormon beeinflusst. Testosteronmangel bei Frauen zeigt sich psychisch vor allem dadurch, dass die Betroffenen unter Depressionen leiden, ihren inneren Antrieb verlieren und Stimmungsschwankungen unterliegen.

Testosteronmangel bei Frauen – Wie viele Fälle gibt es?

Testosteronmangel bei Frauen ist häufig die Ursache für DepressionenSchätzungen der WHO zufolge sind deutlich mehr Frauen von den Folgen eines Testosteronmangels betroffen. Schätzungsweise sind es 12% der Frauen mit einem Alter von über 40 Jahren, deren Testosteronwert unter dem Normwert liegt. Es fällt auf, dass dieser Wert deutlich über dem der dritte Welt Länder liegt. Industrienationen scheinen hier ein besonders ausgeprägtes Problem zu haben.

Das liegt auf der einen Seite an dem großen Wohlstand, der Zivilisationskrankheiten begünstigst und zum anderen an der deutlich höheren Lebenserwartung.

Die Folgen des Testosteronmangels bei Frauen

Betroffene Frauen bemerken häufig gar nicht, dass sie an einem Testosteronmangel leiden. Sie fühlen sich schlapp, ausgebrannt und motivationslos. Häufig sind sie mit ihrem Leben unzufrieden und hinterfragen getroffene Entscheidungen. Auch in ihrem eigenen Körper fühlen sie sich nicht wohl. Viele haben Übergewicht und nur wenig Muskelmasse.

Der Testosteronmangel tritt bei Frauen zu einem zeitlich ungünstigen Augenblick auf. In der Regel sind sie in diesem Alter verheiratet und haben eine Familie gegründet. Die verschobene Wahrnehmung der Realität kann dazu führen, dass sie sich unwohl fühlen, die Beziehung zum Ehemann infrage gestellt wird und neue Lebensziele gesucht werden.

Was zunächst nach einer Sinneskrise klingt, wird hormonell gesteuert. Der Testosteronmangel kann bei Frauen also dramatische Auswirkungen haben, die sich weit über das körperliche erstrecken.

Was man dagegen tun kann

Um Testosteronmangel bei Frauen bekämpfen zu können gibt es verschiedene Strategien. Die nachhaltigste und gesündeste ist das Umstellen der Ernährung und regelmäßige körperliche Ertüchtigung. Besonders Gemüse, Obst, gutes Fleisch, Meeresfrüchte, Wasser, Kerne, Körner, Samen und Nüsse helfen dabei dem Körper alle nötigen Bausteine für die Hormonproduktion zu liefern.

Wer sich zudem mindestens 3x in der Woche körperlich betätigt, steigert seine Testosteronproduktion um bis zu 15% und hat damit gute Aussichten den Testosteronmangel bei Frauen umgehen, oder ausmerzen zu können. Idealerweise bringt der Sport die Frau an ihre körperliche Belastungsgrenze. Besonders Kraftsport ist zu empfehlen.

Du willst mehr über das Thema erfahren?
Melde dich jetzt auf der Veranstaltung an!

https://tongkatali.splashthat.com/


4 Nahrungsergänzungsmittel die du nehmen und vermeiden solltest

Nicht jedes Nahrungsergänzungsmittel hält was es versprichtEs gibt Nahrungsergänzungsmittel wie Sand am Meer. Täglich kommen neue Produkte auf den Markt. Da fragt man sich, ob man sie tatsächlich alle braucht, komplett auf sie verzichtet, oder einen Mittelweg geht. Wie meistens im Leben ist es so, dass die goldene Mitte der richtige Weg ist.

Prinzipiell ist es wichtig, dass du deinen körpereigenen Bedarf an Vitaminen und Nährstoffen über deine Nahrung deckst. Eine Nahrungsergänzung sollte nur dann erfolgen, wenn das nicht möglich ist.

Aus diesem Grund ergibt sich auch, welche Mittel ich empfehle und von welchen ich abrate. Fangen wir mit dem bekanntesten an:

1.    Eiweißpulver

Proteine sind für unseren Körper enorm wichtig. Ohne sie läuft gar nichts. Die Konsequenz daraus ist aber nicht, dass du jeden Tag einen Eiweißshake zu dir nehmen solltest. Es ist für die meisten Menschen gar kein Problem den Bedarf über herkömmliche Nahrung zu decken. Sie sind nur zu bequem dafür.
Berechne deinen Bedarf, plane deine Mahlzeiten und schon nimmst du hochwertige und natürliche Nahrung zu dir und hast ausreichend Proteine für eine gesunde Fettverbrennung und einen nachhaltigen Muskelaufbau.

2.    Citrullin

Citrullin ist ein Nahrungsergänzungsmittel, das ich bedenkenlos jedem empfehle – egal ob Sportler oder nicht. Die positiven Effekte sind umfangreich und helfen eigentlich jedem Menschen.

Hier findest du viele Informationen über die Wirkung von Citrullin.

3.    Creatin

Creatin hat eine ausgezeichnete Wirkung, jedoch nicht bei Jedem. Obwohl es in erster Linie von Kraftsportlern eingenommen wird, empfehle ich es auch Freunden die anderweitig sportlich aktiv sind. Aber auch hier gilt, dass man Creatin eigentlich über normale Nahrung aufnehmen kann. Wer das aus welchen Gründen auch immer nicht schafft, kann sich das Nahrungsergänzungsmittel kaufen

4.    Vitaminpräparate

Vitamine sind für unseren Körper sehr wichtig. Aber sie sind längst nicht die Wunderstoffe, für die sie viele Menschen halten. Vitaminpräparate stehen im Verdacht vollkommen nutzlos zu sein. Der Körper nimmt sie nicht auf und sie werden über den Urin wieder ausgeschieden. Hinzu kommt, dass Vitamine nur in Kombination mit noch nicht identifizierten sekundären Pflanzenstoffen der jeweiligen Pflanzen Wirkung zeigen. Die Vitamine aus einem Apfel zu isolieren und dann einzunehmen ist also bei weitem kein Ersatz für einen Apfel.


Frauenlippen küssen so am besten ohne Haare

Neues Verfahren ermöglicht günstige Haarentfernung

Frauenlippen küssen so am besten ohne HaareHaare sind vielen Menschen ein Dorn im Auge. Sie wollen nicht, dass sie sprießen und vor allem sichtbar sind. Rasuren helfen nur temporär. Damit die Haare dauerhaft entfernt werden können, muss die Haarwurzel angegriffen werden. Die Verfahren dazu waren bisher immer sehr aufwändig und teuer. Das ändert sich jedoch jetzt.

Seit ein paar Jahren ist es möglich, die Haarwurzel sehr genau mit einem Laser zu behandeln, sodass sie zerstört wird. Das geniale an dem Verfahren ist, dass die Geräte die dafür notwendig sind finanziell nicht schwer ins Gewicht fallen. Auch der Aufwand für den behandelnden Arzt hält sich in Grenzen. Das Resultat ist, dass eine solche permanente Laser Haarentfernung in Berlin günstig angeboten werden kann.

Wer sind die Patienten?

In erster Linie tauchen hier Menschen auf, die sich mit ihrer Körperbehaarung nicht anfreunden können. Männer mit starker Brust- und Rückenbehaarung beispielsweise. Auch oft gesehen sind Frauen, die sich die Haare auf den Armen und den Beinen entfernen lassen. Auch die Oberlippenbehaarung bringt vor allem südländische Frauen zur Verzweiflung.

Was sind die Vorteile einer Laser Haarentfernung?

Neben den bereits erwähnten niedrigen Kosten gibt es weitere Vorteile die überzeugen. Eine Laser Haarentfernung dauert nicht lange. Nach wenigen Minuten kann man die Klinik wieder verlassen. Unter Umständen sind jedoch mehrere Sitzungen notwendig.
Auch die Schmerzen halten sich sehr im Rahmen und sind deutlich erträglicher als die anderer Verfahren.

Es werden keine besonderen Anforderungen an den behandelnden Arzt gestellt. Das führt dazu, dass Behandlungsfehler nur ausgesprochen selten vorkommen. Die Gefahr für den Patienten ist verschwindend gering.

Meinungen von Patienten und Patientinnen

Samira aus Berlin sagt:
„Ich habe mir die Haare an den Unterarmen entfernen lassen. Sie waren schwarz und dick, das sah schrecklich aus. Vor allem im Sommer habe ich mich schämen müssen. Es hat nicht wehgetan und jetzt ist alles weg. Die Haut ist viel glatter.“

Ramona aus Berlin sagt:

„Mein Freund hat mich immer wegen meines Damenbartes aufgezogen. Es waren nur ein paar helle Haare, trotzdem haben sie irgendwann total genervt. Hätte ich gewusst, dass man sie so günstig entfernen lassen kann, hätte ich es schon früher gemacht. Vom Rasieren ist meine Haut total gereizt wurden.“